Probelektorat – ein besonderes Angebot!

Titelbild Blogbeiträge - Bild Buch am Meer

Probelektorat – ein besonderes Angebot!

Wieso kann ein Probelektorat hilfreich sein?

Du bist dir nicht sicher, was genau bei einem Lektorat auf dich zukommt?
Du hast mehrere Lektor*innen gefunden, die passen könnten, aber die endgültige Entscheidung zu treffen, fällt dir schwer?

Viele Lektor*innen bieten vor Beginn der Zusammenarbeit ein Probelektorat an.

Manche machen dies kostenlos, andere berechnen bereits etwas.
Das ist jeweils individuell.

Das „Probelektorat“ ist ein besonderes Angebot, das viele Vorteile haben kann.

Tipps zur Suche nach dem passenden Lektorat

Auf Anhieb das passende Lektorat zu finden, ist teils gar nicht so einfach.

Eine Übersicht an professionellen Lektor*innen findest du zum Beispiel auf der Webseite des VfLL.

Achte darauf, dass der*die jeweilige Lektor*in Erfahrungen in deinem Genre hat.

Vermutlich gehst du auch eher weniger gerne in ein Restaurant, das deutsche, indische, italienische und griechische Küche gleichzeitig anbietet, oder?
Vielleicht isst du dort gezielt Pizza, weil du weißt, dass dies das Einzige ist, was gut schmeckt.

Ähnlich ist es beim Lektorieren. Niemand kann sich in jedem Genre perfekt auskennen.
Die meisten Lektor*innen haben sich auf bestimmte Genres und Fachgebiete spezialisiert.

Zusätzlich kannst du dir auch gezielt Referenzen auf Google oder Facebook anschauen.
In manchen Gruppen werden teilweise auch Lektor*innen von anderen Autor*innen weiterempfohlen.

Wenn du eine Vorauswahl getroffen hast, kann ein Probelektorat der nächste Schritt sein.

Vorteile eines Problektorats

Insbesondere für Autor*innen hat ein Probelektorat viele Vorteile.
Dadurch bekommst du einen Einblick in die Arbeitsweise des jeweiligen Lektorats.

Wird der für dich richtige Ton getroffen?
Verstehst du die Anmerkungen und kannst etwas daraus lernen?
Hilft dir das Lektorat deinen Text zu verbessern?

Du erhältst eine erste Einschätzung deines Textes und weißt danach genauer, was für Kosten auf dich zukommen würden.

Außerdem hast du so die Möglichkeit verschiedene Lektor*innen zu testen und deren Arbeitsweisen kennenzulernen.
Dies kann dir helfen eine Entscheidung zu treffen.

Aber auch für uns Lektor*innen hat das Probelektorat durchaus seinen Nutzen.

Es wird klar, ob der Text wirklich zur jeweiligen Spezialisierung passt.
Dieser kann eingeschätzt und der Arbeitsaufwand besser abgeschätzt werden.

Letztendlich vereinfacht ein Probelektorat das Erstellen eines Kostenvoranschlags.

Genaue Absprachen, für das weitere Bearbeiten des Textes, können ebenfalls bereits getroffen werden.

Von beiden Seiten aus wird klar, ob eine Zusammenarbeit passen könnte.

Probelektorat - Bild magischer Bücherbaum

Probelektorat des Lektorats Textreise

Ich biete ein kostenloses Probelektorat der ersten 3 Seiten an.

Am besten finde ich es, wenn ich zusätzlich das Inhaltsverzeichnis oder eine Kurzbeschreibung erhalte.
So ist es einfacher den gesamten Text einzuschätzen.

Ein ausführlicher Austausch vorab ist mir sehr wichtig.
Auch potentielle Schwerpunkte werden davor besprochen.

Wie der weitere Ablauf ist, falls du dich für eine Zusammenarbeit entschließen solltest, kannst du in diesem Blogartikel nachlesen.

Aktuelle „Problematik“

In letzter Zeit ist das Thema „Probelektorat“ immer wieder in diversen Foren und Gruppen zu finden.

Leider scheint es zuzunehmen, dass sich immer mehr Autor*innen gezielt verschiedene Seiten von unterschiedlichen Lektor*innen kostenlos zur Probe lektorieren lassen und sich so letztendlich das Lektorat ersparen wollen.

Dies führt natürlich zu viel Frustration bei den Lektor*innen – und zu immer weniger (kostenlosen) Angeboten.

Auch melden sich viele Autor*innen nach Zusenden des lektorierten Textes nicht mehr zurück.
Natürlich ist es sinnvoll mehrere Lektor*innen auszuprobieren, aber eine kurze Absage kostet letztendlich nichts! 😉

Resümee

Den eigenen Text in fremde Hände zu geben, kann manchmal alles andere als leicht fallen.
Nimm dir deswegen genug Zeit für die Suche nach dem passenden Lektorat.

Das Probelektorat ist an sich ein prima Angebot.
Dadurch wird schnell klar, ob eine Zusammenarbeit passen könnte.

Insbesondere Autor*innen können durch den Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsweisen viel dazulernen.
Es wird einfacher die „richtige“ Entscheidung zu treffen.

Trotzdem sollte dieses Angebot nicht ausgenutzt werden! 😉

1080 540 Janna Block

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Datenschutz